SIGNAL IDUNA Logo

Erbschaft anlegen

  • Checklisten für den Erbfall nutzen
  • Nachlass von Wertpapieren regeln
  • Vermögensaufbau mit einer Erbschaft beschleunigen
Mo - Fr von 8:00 - 18:00 Uhr

Was tun bei einer Erbschaft?

Häufig geht mit dem Tod eines nahen Verwandten auch eine Erbschaft einher. Neben der Trauer gilt es damit auch sehr nüchterne Fragestellungen zu bewältigen. Die Erbschaft einer Immobilie (oder des traditionsbehafteten Familienschmucks) erweist sich dabei – gerade bei mehreren Erben – als eine größere Herausforderung als ein Nachlass, der nur aus Bargeld und Wertpapieren besteht.  Dabei geht es nicht nur, um die von allen Erben als "gerecht" empfundene Verteilung, sondern auch um die Bewertung und die Steuern. Erst ganz am Ende schließt sich die Frage an: Was tun mit dem unerwarteten Vermögenszuwachs?

Vielleicht haben Sie schon Pläne, wie Sie Ihr Erbe einsetzen wollen: ein neues Auto, ein Familienurlaub oder Modernisierungsarbeiten am Haus. Oder Sie möchten das Kapital doch weiter vermehren, wissen aber noch nicht wie. Ganz gleich, welche Entscheidung Sie treffen: Vermeiden Sie in der Niedrigzinsphase Anlagen ohne Ertragsaussichten. Wenn Sie Ihr Vermögen flexibel verwahren möchten, ohne auf Ertragschancen zu verzichten, können Investmentfonds eine gute Lösung sein.

Checkliste: Was im Todesfall zu tun ist

Die wenigsten möchten sich direkt nach dem Tod eines geliebten Menschen mit Finanz- und Versicherungsfragen auseinandersetzen. Das macht es allerdings nicht weniger wichtig, denn um einige Dinge müssen sich Angehörige kümmern.

Nachlass eines Wertpapier-Depots

Um Ihnen einen Eindruck davon zu vermitteln, was im Falle eines Nachlasses von Wertpapieren zu beachten ist, schauen wir auf folgendes Beispiel:

Der Erblasser besitzt ein SIGNAL IDUNA Depot mit Fondsanteilen. Sie sind Erbe und möchten die Fondsanteile auf sich und die anderen Erben verteilen, weil Sie auch weiterhin von deren Entwicklung profitieren wollen. Was ist zu tun?

Erbschaft in Fonds anlegen

100.000 Euro geerbt, und nun? Egal ob 100.000 oder 1.000 Euro – wenn Sie bei der Bewertung Ihrer persönlichen Situation zu dem Schluss kommen, das Geld anzulegen, sind Investmentfonds eine gute Möglichkeit. Breit gestreut bieten Fonds Renditechancen bei reduzierten Risiken und viel Flexibilität.

Fonds auf einen Blick

  • Rendite und Risiko Bereits ein einziger Fonds verteilt Ihr angelegtes Geld auf verschiedene Wertpapiere und streut so Risiken. Gehen Sie einen Schritt weiter und legen Ihre Erbschaft in ein Fonds-Portfolio aus verschiedenen Fonds unterschiedlicher Anlageklassen an, werden ihre Risiken noch weiter reduziert – und das bei attraktiven Ertragschancen.
  • Keine Vertragslaufzeiten Fonds-Anteile können Sie börsentäglich an- und verkaufen – Sie sind an keine Vertragslaufzeiten gebunden. Außerdem können Sie Ihre Anlage mit einem Fondssparplan verbinden, um ihr Vermögen weiter aufzubauen. Oder Sie wählen einen Entnahmeplan, um regelmäßige Auszahlungen zu erhalten.
  • Aktives Fondsmanagement Genießen Sie das Leben – unsere Fondsmanager erkunden für Sie weltweite Anlagechancen. Das tun sie auch für die SIGNAL IDUNA Gruppe. Denn auch die Beiträge der Versichertengemeinschaft müssen verantwortungsvoll investiert werden - wie Ihre Anlage.

Vorteile und Risiken von Investmentfonds

Eine Geldanlage in Investmentfonds bringt diverse Vorteile mit sich, ist aber auch - wie jede Anlage am Kapitalmarkt - mit Risiken verbunden.

Vorteile von Investmentfonds
Risiken bei einer Anlage in Fonds
Attraktive Renditechancen
Marktbedingte Kursschwankungen
Bereits mit kleinen Beträgen von den Kapitalmarktentwicklungen profitieren
Für den Fall nicht abgesicherter Fremdwährungsengagement können Wechselkursrisiken bestehen
Reduzierte Risiken durch die Anlage in verschiedene Wertpapiere
Höhere Kursschwankungen durch Konzentration auf bestimmte Branchen/Regionen/Länder möglich
Keine Vertragslaufzeiten oder Kündigungsfristen
Professionelles Fondsmanagement

Möglichkeiten, Ihr Geld in Fonds anzulegen

Die Einmalanlage: Größere Beträge einmalig in Fonds anlegen

Sie können Ihre Erbschaft oder einen Teil Ihrer Erbschaft einmalig in einen Fonds oder ein komplettes Fonds-Portfolio bestehend aus verschiedenen Fonds anlegen und so Ihrem Vermögen die Chance geben, zu wachsen. Im Rahmen einer Beratung werden Ihre persönliche Situation sowie Ihre Ziele genau analysiert, um für Sie die passende Geldanlage zu finden. Mehr zur Einmalanlage in Fonds erfahren Sie hier.

Der Fondssparplan: Regelmäßig in Fonds investieren

Besteht Ihr Erbe aus regelmäßigen Einnahmen, beispielsweise aus einem Mietshaus, könnte ein Fondssparplan interessant sein. Mittels monatlicher Einzahlungen bauen Sie sich so Schritt für Schritt ein zweites Standbein auf.

Lassen Sie sich beraten

Wenn Sie Ihr Erbe in Fonds investieren möchten, empfehlen wir Ihnen vorab eine Anlageberatung. Im Rahmen dieser Beratung findet eine ausführliche Untersuchung Ihrer persönlichen Situation und finanziellen Ziele statt.

Checkliste: Wie Sie Ihren eigenen Nachlass vorbereiten

Jeder von uns wird selbst einmal zum Erblasser. Wollen Sie es Ihren Erben einfacher machen, sollten Sie einige wichtige Dinge bereits im Vorfeld klären.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Vorteile von Fonds

  • Keine Vertragslaufzeiten, börsentägliche Verfügbarkeit
  • Transparenz über Produkte und aktuelle Wertentwicklung
  • Professionelles Fondsmanagement

Die Einmalanlage für Ihre Erbschaft

  • Gute Ertragschancen
  • Risikoreduzierung durch breite Streuung
  • Ein- und Auszahlungen flexibel vornehmen

Fondssparplan

  • Weltweit anlegen ab 50 € monatlich
  • Regelmäßig sparen und bei Bedarf pausieren
  • als Arbeitnehmer mit Extra-Geld von Chef und Staat

Persönliche Anlageberatung

  • Erfahren Sie mehr zu Ihren Anlage-möglichkeiten
  • Persönlicher Ansprechpartner für Ihre Fragen zur Geldanlage
  • Telefonisch oder vor Ort beraten lassen

Digitale Anlageberatung ONVEST

  • Selbstständig abschließen
  • Zu jeder Uhrzeit und auf jedem Endgerät
  • Schnell, bequem & einfach

FAQ: Häufig gestellte Fragen