SIGNAL IDUNA Logo
Wohin mit der Energie, wenn Sie sich nicht um Ihre Fonds kümmern müssen? Denn die haben die Fondsmanager der SIGNAL IDUNA im Blick.
Wohin mit der Energie, wenn Sie sich nicht um Ihre Fonds kümmern müssen? Denn die haben die Fondsmanager der SIGNAL IDUNA im Blick.

Fondsprodukte

  • Fonds im Überblick
  • Aktien-, Renten- und Edelmetallfonds
  • Fondsmanager stellen sich vor
Mo - Fr von 8:00 - 18:00 Uhr

Ganz gleich welches Vermögensziel Sie erreichen möchten: Eine Anlage in Investmentfonds ist einfach – ob als regelmäßiger Sparplan oder einzelne Einzahlung. Und sie bietet Ihnen die Chance auf einen sichtbaren Wertzuwachs. Lernen Sie ausgewählte Fonds aus dem Hause HANSAINVEST und deren Anlageschwerpunkte kennen, die sich für Ihren Vermögensaufbau eignen. 

Rentenfonds

Der HANSAdefensive investiert in Euro-Anleihen, deren Restlaufzeiten zwar durchaus mehrere Jahre betragen können, die aber im Durchschnitt weniger als 24 Monate betragen sollen. Und deren Zinsbindungsdauer sogar unter 12 Monaten liegt. Das Ziel? Eine Verzinsung oberhalb des Geldmarktniveaus zu bieten.

Alle relevanten Informationen zum HANSAdefensive finden Sie hier.

Der HANSAzins legt nach aktueller Strategie in auf Euro lautenden verzinslichen Wertpapieren mit einer durchschnittlichen Laufzeit bzw. Zinsbindungsdauer zwischen einem und vier Jahren an. Daher sind Zinsänderungsrisiken vergleichsweise überschaubar. Damit trägt der HANSAzins entscheidend zur Stabilität eines Gesamtportfolios bei, auch wenn Wertschwankungen nicht völlig ausgeschlossen werden können.

Alle relevanten Informationen zum HANSAzins finden Sie hier.

Die derzeitige Strategie des HANSArenta ist es, in verzinsliche Wertpapiere mit längerer Zinsbindungsdauer zu investieren, die auf Euro lauten. Damit erfreut er vor allem Langzeitanleger durch  höhere Zinsen. Vorübergehende Wertveränderungen sind auch bei langfristigen Geldanlagen möglich.

Alle relevanten Informationen zum HANSArenta finden Sie hier.

Neben den großen Währungsblöcken Euro und US-Dollar legt der HANSAinternational auch in anderen aussichtsreichen Währungen an.

Alle relevanten Informationen zum HANSAinternational finden Sie hier.

Als Rentenpapiere (auch Anleihen genannt) werden verzinsliche Wertpapiere bezeichnet. Anleihen können ausgegeben werden, wenn Unternehmen, Banken oder Staaten Kapital benötigen. Der Anleger, der ein Rentenpapier kauft, gewährt dem dem Unternehmen, der Bank oder dem Staat (Schuldner, Emittent) praktisch einen Kredit über eine zuvor festgelegte Laufzeit. Im Gegenzug erhält der Anleger dafür eine regelmäßige Zinszahlung und zum Ende der Laufzeit die Summe des Kredites zurück. Bei einem Rentenfonds investiert der Investmentfonds in Anleihen. 

Der Vorteil von Anleihen: Der Anleger erhält regelmäßig einen festen Betrag, wodurch die Assetklasse der Anleihen unter anderem durch Planbarkeit punktet.

 

Aktienfonds

Mit diesem Fonds investieren Anleger in Unternehmen, die typischerweise im breit gefächerten europäischen Aktienindex  STOXX Europe 600 vertreten sind.

Alle relevanten Informationen zum HANSAeuropa finden Sie hier.

Der HANSAsmart Select E will mit seinem Ansatz in fallenden Märkten das Risiko des Portfolios minimieren. Aber nicht, indem die Aktienposition reduziert oder gar neutralisiert wird. Die bleibt stattdessen immer bei nahezu 100 %. Das Geheimnis des verantwortlichen Fondsmanagers ist die Minimierung des „Value at Risk“.

Alle relevanten Informationen zum HANSAsmart Select E finden Sie hier.

Der HANSAsmart Select G verzichtet in seiner aktuellen Strategie ganz bewusst auf Aktien aus dem Euro-Währungsraum und legt stattdessen in Großbritannien, der Schweiz und Übersee an. Dabei werden Werte aus Japan und den USA bevorzugt. Denn das „G“ steht für „Global“.

Alle relevanten Informationen zum HANSAsmart Select G finden Sie hier.

Besonders gefragt sind beim HANSAdividende Aktien, die stabile Dividenden und damit laufende Erträge erwarten lassen.

Alle relevanten Informationen zum HANSAdividende finden Sie hier.

Aktien sind Anteile an einem Unternehmen. Ein Anleger, der Aktien kauft, ist Aktionär und damit Miteigentümer am Grundkapital des Unternehmens. Bei dem Grundkapital handelt es sich um das Eigentum an Maschinen, Rohstoffen, Patenten, Immobilien sowie das Wissen der Mitarbeiter.

Der Vorteil von Aktien: Der Anleger profitiert vom Unternehmenserfolg, wenn die Aktienkurse steigen. Darüber hinaus erhält der Aktienbesitzer ggf. einen Gewinnanteil des Unternehmens in Form der Dividende (Gewinnausschüttung). Umgekehrt partizipiert der Anleger auch am wirtschaftlichen Misserfolg seines Unternehmens.

Historisch betrachtet bringt die Assetklasse der Aktien die höchsten Renditechancen mit. Um die mit hohen Renditechancen einhergehenden Risiken zu reduzieren, ist eine breite Streuung seiner Vermögenswerte wichtig. Anlegervermögen, das in verschiedene Branchen und Länder investiert sind, ist nicht so stark von Kursschwankungen einzelner Titel betroffen. Aktienfonds beinhalten bereits eine breite Streuung (Diversifikation). Anleger, die in einen Aktienfonds investieren, werden als Fondinhaber mittelbar zum Miteigentümer aller Unternehmen, deren Aktien der Fonds besitzt. 

Edelmetallfonds

HANSAgold ist der erste deutsche Goldfonds. Gegenüber der Direktanlage in Gold weist HANSAgold einige Vorteile auf: So entfällt die Suche nach einem sicheren Aufbewahrungsort. Und der Fonds ermöglicht es, jeden beliebigen Betrag anzulegen und ganz oder teilweise wieder zu veräußern. Zur breiteren Streuung legt dieser Fonds auch in Silber- und anderen Edelmetall-Verbriefungen an.

Alle relevanten Informationen zum HANSAgold USD-Class finden Sie hier.

Anleger können sich beim HANSAwerte neben der Wertentwicklung von Gold auch an der von Silber, Platin und Palladium erfreuen. Der HANSAwerte sucht aber auch Ertragschancen – und investiert deshalb zusätzlich in Aktien von Unternehmen, die mit der Produktion, Weiterverarbeitung oder dem Handel von Edelmetallen befasst sind.

Alle relevanten Informationen zum HANSAwerte USD-Klasse finden Sie hier.

Edelmetalle sind insbesondere als Währungsreserve oder Schmuck bekannt, kommen aber auch in der Industrie zum Einsatz. Die Folge? Häufig steigen die Preise von Edelmetallen bei guter wirtschaftlicher Lage - umgekehrt fallen die Preise allerdings auch bei sinkender Nachfrage. Das Edelmetall Gold ist darüber hinaus insbesondere in Krisenzeiten beliebt. Häufig steigt der Goldpreis dann, wenn die Kurse anderer Assetklassen wie Aktien oder Anleihen fallen. 

Unser Tipp: Mischen Sie Ihrem Anlage-Portfolio auch Edelmetalle bei, z.B. in Form eines Gold-Fonds.

Mehr Details zu den Fonds

Sie möchten sich noch genauer über einzelne Fonds aus dem Hause HANSAINVEST informieren? Oder es interessiert Sie, ob Sie Ihre vermögenswirksamen Leistungen in einem der Fonds anlegen können? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Broschüre und lernen Sie die Fondsmanager kennen, die hinter den jeweiligen Fonds stehen. 

In Fonds investieren - so geht's

Mann streckt Hand aus

Fonds kaufen - so geht's

  • Schritt für Schritt zum Investment in Fonds
  • Für Einsteiger und Fondsbesitzer
  • Vermögen optimieren

Persönliche Anlageberatung

  • Analyse Ihres Chance-Risiko-Profils
  • Auswahl der passenden Gewichtung an Aktien, Renten & Co
  • Portfolio-Zusammenstellung aus verschiedenen Fonds

 

Springen Sie rein in ein neues Sparerlebnis mit ONVEST - ein Angebot der SIGNAL IDUNA

Digitale Anlageberatung ONVEST

  • Digitale Beratung & Abschluss Ihrer Fondsanlage
  • In wenigen Klicks zum eigenen Depot
  • Online Ein- und Auszahlungen vornehmen